C-Wurf

 

Am 2. Juni 2011 hat Nera 7 Welpen geboren. Es sind drei Rüden und vier Hündinnen. Hier nun die ersten Bilder der Kleinen im Alter von 2 Tagen:

 

Hündinnen

  
Cara
Chilli
Chelly-Emma
Cora
    
Rüden  
 
Camillo
Casper
Cnirps
 
    

 

In der ersten Woche sind die Kleinen nur mit trinken und schlafen beschäftigt. Nach 2 bis 3 Tagen fangen sich die Nasen an schwarze Punkte zu bekommen. Am siebten Tag hatte schon bereits ein Rüde angefangen die Augen langsam zu öffnen.

 

  
   

 

Mit zwei Wochen haben sie alle die Augen geöffnet und fast alle ihr Geburtsgewicht verdoppelt. Erste Ausbruchversuche aus der Wurfkiste sind auch schon zu verzeichnen, in der Wäschewanne und an der Milchbar wird es immer enger und hektischer.

 

 

   
Nun geht es schon in die dritte Woche. Die Welpen können nun auch hören, die Ohren sind umgeklappt. Die ersten Zähnchen brechen durch und es wird mit Vorliebe an Fingern und Füßen geknabbert. Die Laufversuche werden von Tag zu Tag immer sicherer. Bellen, knurren und spielen steht auf dem Tagesplan.....Bess ist sehr interessiert an dem Gewusel und übernimmt mehr und mehr wichtige Aufgaben und entlastet so Nera. Sie ist dabei sehr vorsichtig und sorgfältig.
 
   
Die Wurfkiste ist schon lange offen und die Absperrung an der Tür ist für kleine Appenzeller nicht wirklich ein Hinderniss. Nun marschieren sie neugierig im Flur herum und der erste hat es schon bis ins Wohnzimmer geschafft. Sie sind schon erschreckend gut auf den Pfoten unterwegs und erkunden immer öfter und weiter das Haus. Auch sind die Näpfe von Nera und Bess nicht mehr vor ihnen sicher und mußten vorsichtshalber lieber weggestellt werden.
 
   

 

Die Kleinen entwickeln sich im Zusehen. Der Aktionsradius wird täglich vergrößert und nichts ist mehr vor ihnen sicher. In der vierten Woche konnten wir auch in den Garten, was die Welpen ganz toll fanden.

 

 

   
Mit secheinhalb Wochen haben wir Besuch von Baron-Jack, Bess Bruder, bekommen. Sie waren an Jack sehr interessiert, doch er ist meistens nicht stehen bzw. sitzen geblieben....
   
  
Eineinhalb Wochen später besuchte uns Bess Bruder Ben. Er ist wie sein Bruder Baron-Jack ein ganz ausgeglichener, ruhiger Rüde, der sein Temperament sehr gut der jeweiligen Situatanpassen kann. Ben hatte mehr Augen für Bess, doch fand er auch das "Frischgemüse" recht interessant. Er ließ sich ganz geduldig anbellen, abschnuffeln und bald darauf wurde er auf Schritt und Tritt von den Kleinen begleitet..
   

 

Ein paar Tage später stattet uns der Vater des Wurfes, Dusty von den Borkenbergen, ein Besuch ab. Er ist ja auch die Ruhe auf vier Pfoten. Die Welpen merkten sofort, dass es sich hier nicht um einen Jungrüden handelt und begenetet ihm mit dem nötigen Respekt, der allerdings nicht all zu lange anhielt. Dusty ließ sich das auch eine ganze Weile geduldig gefallen, bis er die Nase von seinen Nachwuchs voll hatte und übernahm dann väterliche Erziehungsarbeit.
   
 
   
 
   
 
Dusty (Vater) - Nachwuchs - Nera (Mutter)
  
 
Dusty mit Nachwuchs 

 

Die erste Hündin, Chelly-Emma, wurde am 12. August 2011 abgeholt und am 29. August verlies Cora uns als letztes. Damit ist der Umzug der Welpen ins neue zuhause beendet. Neuigkeiten von den C-Wurf-Welpen sind unter C-Wurf-News zu finden.