Barco vom Weidensee

 
 
Barco und Bala
 
Ben und Barco
Letzte Bilder bei uns

 

Barco hat sein neues zuhause bei einem netten Ehepaar gefunden, deren Kinder schon erwachsen sind und die alte Sennenmixhündin leider gestorben ist. Außer das er sportliche und naturverbundene neue Besitzer gefunden hat, konnte er schon in der ersten Woche die Bekanntschaft mit den Pferden im Reitstall machen. Das war natürlich alles unheimlich riesig und fremd. Noch erkundet er alles sehr vorsichtig, wird mit jedem Tag selbstbewußter und mit der Ruhe ist es nun vorbei.....

 
 

 

Selbstverständlich haben wir von Barco auch viele Mails erhalten mit ausführlichen Berichten über seine Entwicklung. Er hat sein zweibeiniges Umfeld im Sturm erobert und keiner, ob groß oder klein, kann seinem Charme widerstehen. Arztbesuche findet er auch toll und versteht dies als extra Knuddelstunde. Nur diese Warterei beim Tierarzt findet Barco reichlich blöd und unterhält dann mit seiner Stimme das ganze Wartezimmer. Er macht auch große Fortschritte auf dem Hundeplatz und mit dem Umgang mit den Pferden. Neben "Sitz", "Platz", "bei Fuß" macht ihm auch "Give me five" und "Mach Rolle" richtig Spaß. Mitte Juli wog er 13 kg. Barco hat sich als erstes mit einer 9 Jahre alte Australian Shephard Hündin "Kerry" angefreundet, die er total super findet. Kerry ist bei der Erziehung von ihm eine große Hilfe und bringt dem jungen Herrn mal ein paar Manieren bei.

 

 
  

 

 

 
   
(Dezember
2010) 

 

Wir wurden natürlich über Barco´s Entwicklung und seine neuen Abenteuern stets auf dem Laufenden gehalten. Er ist ein sehr selbstbewußter, freundlicher Rüde. Barco hat allerdings öfters Magen-Darm-Probleme und auch die unerfreuliche Bekanntschaft mit den Giardien gemacht. In der ersten Januarwoche 2011 hat es endlich geklappt, dass wir uns wiedergesehen haben. Wir haben von Barco und Familie Besuch bekommen. Bess fand das natürlich supertoll, endlich ihren Bruder Barco wiederzusehen. Barco hat sich ganz wie zu Hause gefühlt und Nera mußte ihm erst einmal klarmachen, dass sie die Chefin ist und nicht er.

 

Barco & Bess

 

  
  
  

 

Im März haben wir wieder Nachricht von o erhalten. Ihm geht es prima und er ist wie alle seiner Wurfgeschwister kaum noch zu bremsen. Zu Hause im Garten genießt Barco die Sonnenstrahlen und den Frühlingsanfang mit seinem Lieblingsspielzeug.

 

 

Von Barco haben wir neue Nachrichten Ende März 2012 erhalten und neuere Bilder von letztem Jahr. Darüber haben wir uns sehr gefreut. Er geht noch wie seine Wurfgeschwister eifrig in die Hundeschule. Auch ist er ein sehr freundlicher Hund, der selten bellt. Lautstark gebellt wird nur, wenn ihm etwas nicht paßt. Bei den Wandertouren trägt er brav sein Wasser, Napf und Futter selber.